Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis Fußball Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Fussballsparte:



Themen:
Herren ab 2017/2018
    Saison 2017/2018
1. Herren
    Saison 2000/2001
    Saison 2001/2002
    Saison 2002/2003
    Saison 2003/2004
    Saison 2004/2005
    Saison 2005/2006
    Saison 2006/2007
    Saison 2007/2008
    Saison 2008/2009
    Saison 2009/2010
    Saison 2010/2011
    Saison 2011/2012
    Saison 2012/2013
    Saison 2013/2014
    Saison 2014/2015
    Saison 2015/2016
    Saison 2016/2017
2. Herren
    Saison 2005/2006
    Saison 2006/2007
    Saison 2007/2008
    Saison 2008/2009
    Saison 2009/2010
    Saison 2010/2011
    Saison 2011/2012
    Saison 2012/2013
    Saison 2013/2014
    Saison 2014/2015
    Saison 2015/2016
    Saison 2016/2017
JSG Nordkreis
Alt-Herren
    Saison 2003/2004
    Saison 2004/2005
Förderverein
Das MSV Lied


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Impressum - Kontakt


Rückserie 2000 / 2001

Rückrunde

Datum

Heim

Gast

Ergebnis

26.11.00

MSV Meinkot

Brunsrode/Flechtorf II

1:2

04.03.01

Rieseberg/Scheppau

MSV Meinkot 

0:0

11.03.01

MSV Meinkot 

TSV Barmke I

4:0

18.03.01

SG Lappwald I

MSV Meinkot

5:0

25.03.01

MSV Meinkot 

SV Velpke II

2:2

01.04.01

TSV Rott./Gr. Stein. I 

MSV Meinkot 

4:2

08.04.01

MSV Meinkot 

Ochsen-Bei/Rhode

1:3

22.04.01

SG Bahr/Pa/Sa. I

MSV Meinkot

3:1

06.05.01

MSV Meinkot 

TuS Beienrode I

3:3

13.05.01

STV Holzland II

MSV Meinkot 

3:5

20.05.01

MSV Meinkot 

Grafh./Danndorf II

4:5

27.05.01

SG Wend/Essehof

MSV Meinkot 

1:4

10.06.01

MSV Meinkot 

Vikt.Königslutter II

7:1

Sonntag, d. 26.11.2000
MSV Meinkot - SV Brunsrode/Flechtorf II 1:2 (0:0)

Ein schlechter Start in die Rückrunde. Die erste Hälfte plätscherte mit Vorteilen für uns dahin. Los ging es erst in der zweiten Hälfte. Eine Ecke verwandelte Dennis Markgraf zur Führung (50.). Der Gast erhöhte danach das Tempo und erzielte während einer kollektiven Auszeit binnen 5 Minuten (72. und 77. Min.) die 2:1 Führung. Die Schlussoffensive brachte zwar noch einige Chancen, aber es reichte nicht mehr zu einem Unentschieden.

Sonntag, d.11.03.2001
MSV Meinkot - TSV Barmke I 4:0 (1:0)

Nach der langen Winterpause gelang gegen den TSV Barmke ein verdienter Heimerfolg. Dennis Markgraf erzielte die Halbzeitführung (22.), die Andreas Mohri nach der Pause ausbaute (55.). Ernsthafte Gefahr bestand für unser Tor nicht. Bernd Pichler erhöhte auf 3:0 (71.). Den Schlusspunkt setzte schließlich  Christian Schulenburg (82.Min). In der Schlussphase traten einige Konditionsmängel auf, die es noch gilt abzustellen, um für das schwere Auswärtsspiel gegen Lappwald I nächste Woche gerüstet zu sein. Bemerkenswert war das Comeback von Olaf Setzer, der nach über einem Jahr Verletzungspause ein hervorragendes Spiel ablieferte.

  Sonntag, d.18.03.2001
SG Lappwald I - MSV Meinkot 5:0 (3:0)

Eine völlig verdiente Niederlage. Zu keiner Zeit bestand eine echte  Siegchance. So war das Spiel zur Halbzeit bereits entschieden. Es war einer dieser Tage, an denen aber auch wirklich nichts gelingen mag.  Schnell das Spiel abhaken und Blick in Richtung nächstes Heimspiel. Hier geht es im Derby gegen den SV Velpke II. Es kann nur besser werden.

Sonntag, d. 01.04.2001
TSV Rottorf/Gr. Steinum - MSV Meinkot 4:2 (2:0)


Heute wäre gegen den ungeschlagenen Tabellenführer mehr drin gewesen. Ein Punktgewinn war im Bereich des Möglichen. Rottorf ging bereits in der 3. Minute nach einem Eckball in Führung und drängte danach weiter auf unser Tor. Nach 20 Minuten jedoch bekamen wir das Spiel besser in den Griff und konnten es zumindest ausgeglichen gestalten. Da passte das 2:0 in der 44. Minute so gar nicht ins Konzept. Kurz nach Wiederanpfiff (46.) schloss Dennis Markgraf einen schönen Doppelpass zum Anschlusstreffer ab. Der Ausgleich war nahe. So traf Bernd Pichler kurz darauf nach einem Kopfball nur die Latte. Eine Unaufmerksamkeit in der Hinterreihe verhalf Rottorf zum 3:1 in der 55. Min.. Hoffnung kam noch einmal auf, als Meik Dankers den Anschlusstreffer markierte (72.). Als zum Schluss alles auf Offensive gesetzt wurde, kam Rottorf in der Schlussminute zum 4:2 Endstand.

Sonntag, d. 08.04.2001
MSV Meinkot - SG Ochsendorf/Beienrode/Rhode 1:3 (1:1)

Dieses Spiel hätte auch gut und gerne 6:3 ausgehen können. Aber der Reihe nach. Gut fing es an. 1:0 durch einen Foulelfmeter von Meik Dankers. Chancen zum Ausbau der Führung waren vorhanden. Das 1:1 fiel in der 40. Min. durch einen 18m-Aufsetzer. Einen Lauf von der Mittellinie aus verwandelte ein Ochsendorfer in der 55. Min zur Führung. Danach eigentlich nur noch ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das der Ochsendorfer. Mehrere 100%-ige wurden vergeben. Dennis Markgraf setze einen Kopfball an den Pfosten. Im direkten Gegenzug die 3:1 Führung der SG. Weiter ging das Spiel auf das SG-Tor. Es war zum Haare raufen. Selbst die besten Chancen wurden nicht verwertet. So kann man halt kein Spiel gewinnen. Das Runde muss ins Eckige; eine alte Fussballerweisheit. So langsam muss mal wieder gepunktet werden. Die erste Chance dazu besteht am Ostersamstag im Nachholspiel gegen den SV Velpke II.

Samsatg, d. 14.04.2001Nachholspiel
MSV Meinkot - SV Velpke II 2:2 (2:0)

Eine Punkteteilung, die keine von beiden Mannschaften zufrieden stellen kann. Dabei sah es lange einem Heimsieg aus. Bis zur 83. Min. führten wir mit 2:0. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit erzielte Sven Mohri per Freistoß die Führung (17.). Kurz vor der Pause nahm Christian Schulenburg einen Pass aus der eigenen Hälfte auf und vollendete seinen Sololauf zum 2:0 ( 39.). In der zweiten Hälfte kam es zu keinen nennenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Erst durch einen schönen Fallrückzieher kam Velpke in der 83. Min. wieder zurück ins Spiel. Unsicherheit in der Hinterreihe machte sich breit und prompt fiel 3 Minuten später der Ausgleich durch einen Foulelfmeter. Fazit: 2 Punkte verschenkt.

Montag, d. 16.04.2001 Nachholspiel
TTC Rieseberg/Scheppau - MSV Meinkot 0:0

War schon das Spiel am Ostersamstag kein Spiel für Fussballästheten, so erst recht nicht heute. In einem auf erschreckend niedrigem Niveau stehenden Spiel konnten wir zum Schluss noch froh über einen Punktgewinn sein. Deutlich merkte man der Mannschaft die Verunsicherung aufgrund der letzten wenig erfolgreichen  Spiele an. Nur wenige Spieler konnten ihr Potential abrufen. Erschwerend kam hinzu, dass wir ab der 35. Min. nur noch mit 10 Mann weiterspielen konnten, denn Meik Dankers erhielt wg. Meckerns die gelb-rote Karte. Nächste Woche steht das schwere Nachbarschaftsderby gegen Bahrdorf auf dem Programm. Bleibt zu hoffen, dass wir dann zu alter Spielstärke zurückkehren können.

Sonntag, d. 22.04.2001
SG Bahrdorf/Rickensdorf/Saalsdorf  I -MSV Meinkot 3:1 (1:0)

Der Abwärtstrend der letzten Wochen konnte auch in Bahrdorf nicht gestoppt werden. Der SG-Sieg ging aufgrund der größeren Anzahl der Torchancen in Ordnung. Die erste Hälfte plätscherte ohne große Höhepunkte so dahin, bis dann in der 43. Min. die SG nach einem Fernschuss, der vom Pfosten ins Tor sprang, in Führung ging. Das 2:0 folgte in der  55. Min.. Wir kamen dann etwas besser ins Spiel, ohne aber große Torchancen zu erarbeiten. Kurze Hoffnung keimte nach dem Anschlusstreffer in der 75. Min nach einem satten Volleyschuss von Meik Dankers auf. Das 3:1 in der 80. Min. schoss die SG aus stark abseitsverdächtiger Position. Völlig unnötig war die rote Karte für Benjamin Eichholz nach einer Tätlichkeit kurz vor Schlusspfiff.

Sonntag, d. 06.05.2001
MSV Meinkot -  TuS Beienrode I 3:3 (3:1)

Ein unglaubliches Spiel. 3:0 geführt. Ausgleich innerhalb von 15 Minuten. Spiel gegen nur noch 9 Beienroder und doch nicht gewonnen. Im Einzelnen: Gleich zu Beginn gingen wir durch Meik Dankers in Führung (5.). Kurz darauf das 2:0 durch ein Eigentor eines Beienroder Abwehrspielers. Drei Punkte schienen im Sack, als Meik Dankers in der 25. Min. das 3:0 erzielte. Da schien der Anschlusstreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) nicht zu stören. Aber dann. Innerhalb von 10 Min. nach Wiederanpfiff konnte Beienrode ausgleichen. Innerhalb von weiteren zehn Minuten dezimierte sich Beienrode. Erst die rote Karte nach einem Foul an Christian Schulenburg, dann noch gelb-rot. Da sollte doch der Siegtreffer gelingen. Aber nichts war. Selbst eine 1000%ige Chance durch Issam Ibrahim konnte nicht genutzt werden, denn er brachte das Kunststück fertig, den Ball freistehend aus zwei Metern neben das Tor zu schießen. 

Sonntag, d. 13.05.2001
STV Holzland II - MSV Meinkot 3:5 (0:1)

Nach zuletzt 7 sieglosen Spielen gelang endlich einmal wieder ein Sieg. Nach einem vor allem in der zweiten Hälfte spannenden Spiel war dieser Sieg letztlich auch verdient. Die Halbzeitführung erzielte Bernd Pichler mit seinem dritten Saisontreffer. Kurz nach der Halbzeit egalisierte Holzland, Christian Schulenburg konterte mit dem 2:1. Auch diese Führung hielt nicht lange - Ausgleich. Andreas Kischka blieb es vorbehalten, die erneute Führung nach einem prima Sololauf zu erzielen. Der Ausgleich war mehrfach nahe, doch unser Torjäger Meik Dankers, der diesmal das Tor hüten musste, reagierte glänzend. Die Vorentscheidung gelang unserem Neuzugang Waissi Miri, der aus kurzer Distanz vollstreckte. Bernd Pichler legte auch noch einmal nach - 5:2. Das 5:3 in der Schlussminute durch einen Foulelfmeter war nur noch Ergebniskosmetik für Holzland.

Sonntag, d. 20.05.2001
MSV Meinkot -  SG Grafhorst/Danndorf II 4:5 (2:3)

Was für ein Tag der offenen Tür in beiden Hinterreihen, wobei der glückliche Sieger am Ende die SG war. Grafhorst ging sehr früh in Führung (5.), postwendend aber der Ausgleich durch Meik Dankers. Nach einer Viertelstunde konnten wir durch ein SG-Eigentor in Führung gehen. Diesmal aber der Ausgleich umgehend durch Grafhorst. Nach einer Unstimmigkeit in der Abwehrreihe erzielte Grafhorst die glückliche Führung. Die große Chance zum Ausgleich vergab noch vor der Pause Meik Dankers, als er einen Foulelfmeter nicht verwandeln konnte. Diesen Fehler machte er aber kurz nach der Pause wieder gut mit seinem 17. Saisontreffer zum verdienten Ausgleich. Die Tatsache, dass unsere Abwehrreihe nicht den besten Tag erwischte, nutzte die SG kurz hintereinander zur 5:3 Führung. Christian Schulenburg konnte in der 85. Min. den Anschlusstreffer per Kopf erzielen. Der Ausgleich war danach mehrfach nahe, doch er blieb heute verwehrt.

Sonntag, d. 27.05.2001
SG Wendhausen/Essehof - MSV Meinkot 1:4 (0:3)

Deutlich merkte man diesem Spiel an, dass es für beide Teams um nichts mehr ging. So konnte sich ein munteres Spiel ohne große Zwänge entwickeln. Bereits nach 10. Min. erzielte Dennis Markgraf die Führung, die Andreas Kischka per Elfmeter (22.) ausbaute. Die Überlegenheit nutzte kurz vor der Pause Christian Schulenburg zur 3:0 Vorentscheidung. Die zweite Hälfte verlief ohne große Höhepunkte. Wendhausen konnte den Anschlusstreffer markieren; den alten Abstand stellte Sven Mohri in der 65. Min. wieder her. Am kommenden Pfingstwochenende ist spielfrei, das letzte Spiel findet am 10.06.2001 gegen Vikt. Königslutter II statt.  Viktoria benötigt noch einen Punkt zum Klassenerhalt, man darf also gespannt sein.

Sonntag, d. 10.06.2001
MSV Meinkot - Vikt. Königslutter II 7:1 (3:0)

Ohne jede Chance war heute unser Gast aus Königslutter, der eigentlich noch im Abstiegskampf punkten musste. Aber davon war nicht viel zu merken. Bereits nach 5 Min. erzielte  Christian Schulenburg per Kopfball nach einer Ecke die Führung, die er selbst nach 17 Min. auf 2:0 ausbaute. Andreas Kischka stellte dann noch in der 25. Min. per Fernschuss den Halbzeitstand her. Frisch ausgeruht ging es direkt nach der Pause weiter. In der 50. Min. schloss Christian Schulenburg einen schnellen Konter zum 4:0 ab. 5 Min. später erzielte Dennis Markgraf das 5:0. Seine Schussqualitäten zeigte er kurz darauf, als er einen Freistoß unhaltbar für den Lutteraner Torhüter ins Netz "drosch". Nach einiger Zeit Leelauf auf beiden Seiten erzielte Andreas Mohri per Kopf das 7:0 (80. Min.). Der Ehrentreffer für Königslutter war nur noch Ergebniskosmetik. Königslutter hatte sich das Spiel anders vorgestellt, waren sie doch mit einigen Spielern der ersten Mannschaft angereist. Sie wussten sich teilweise nur durch Härte auszuzeichnen, was ihnen eine rote Karte bzw. eine gelb-rote Karte einbrachte.  

Abschlusstabelle 10.06.2001

Pl.

Verein

Spiele

g

u

v

Torverh.

Tordiff.

Punkte

1.

TSV Rott./Gr. Steinum I

26

19

3

4

77:28

+49

60

2.

SG Bahr/Pa/Saalsdorf I

26

16

7

3

76:35

+41

55

3.

Ochsen-Bei/Rhode

26

16

2

8

88:49

+39

50

4.

SV Brunsr-Flechtorf II

26

14

1

11

66:53

+13

43

5.

TuS Beienrode I

26

12

6

8

59:57

+2

42

6.

Grafh./Danndorf II

26

11

7

8

64:56

+8

40

7.

SG Lappwald I

26

11

5

10

56:48

+8

38

8.

STV Holzland II

26

10

4

12

67:64

+3

34

9.

MSV Meinkot 

26

9

7

10

65:66

-1

34

10.

SG Wend/Essehof I

26

7

6

13

53:67

-14

27

11.

SV Velpke II

26

7

5

14

49:76

-27

26

12.

TSV Barmke I

26

7

5

14

52:95

-43

26

13.

Rieseberg/Scheppau I

26

4

7

15

45:79

-34

19

14.

Vikt.Königslutter II

26

6

1

19

37:81

-44

19

Vikt. Königslutter hat das Entscheidungsspiel gegen den Abstieg gegen den TVB Schöningen II gewonnen und bleibt in der 1. Kreisklasse.


Torjägertabelle: Stand 10.06.2001        

Name

Tor/e

Meik Dankers

17 Tore

Christian Schulenburg 

14 Tore

Dennis Markgraf

10 Tore

Andreas Kischka 

8 Tore

Bernd Pichler

4 Tore

Uwe Sulfrian

2 Tore

Sven Mohri

2 Tore

Andreas Mohri

2 Tore

Björn Matthiae

1 Tor

Friedhelm Goertner

1 Tor

Waissi Miri

1 Tor

Eigentore

3 Tore

 



_

Herren 2000 / 2001