Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis Fußball Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Nachrichten:



Themen:
Tagesschau
Heute-Nachrichten
Sport allgemein
Eintracht BS
VfL Wolfsburg
Bundesliga News
Bundesliga Liveticker
2. Bundesliga News
2. Liga Liveticker
3. Liga News
3. Liga Liveticker
Frauenfussball


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Impressum - Kontakt


3. Liga Liveticker

Karlsruhe - FSV Zwickau 1:0 (1:0)

Der Karlsruher SC ist weiter im Aufwind. Mit dem 1:0 über den FSV Zwickau fuhren die Badener den fünften Heimsieg zu null in Folge ein. Dabei mussten beide Teams ungewohnt lange auf den Anpfiff warten.

Haching - SC Paderborn 07 0:3 (0:1)

Der SC Paderborn bleibt die klare Nummer eins in der 3. Liga. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart lieferte eine routinierte Vorstellung in Unterhaching ab und hatte in Doppeltorschütze Ritter den Matchwinner. Haching kommt nicht näher an Platz drei heran.

F. Köln - 1. FC Magdeburg 1:2 (1:1)

Mit einem couragierten Auswärtsauftritt hat sich der 1. FC Magdeburg im Verfolgerduell der 3. Liga bei Fortuna Köln durchgesetzt. Keita-Ruel konnte für offensiv weitgehend ungefährliche Domstädter kurz vor dem Halbzeitpfiff ausgleichen. Dükers Treffer im zweiten Durchgang sorgte dann für den verdienten Sieg des FCM, der damit in der Tabelle an Köln vorbeizieht und Platz zwei übernimmt.

Jena - Werder Bremen II 2:1 (1:0)

Carl Zeiss Jena bezwang im zweiten Durchgang dominante Bremer Gäste mit 2:1. Nach einem passiven Beginn spielte die Mannschaft von Oliver Zapel strukturierten Offensivfußball, der spät durch Routinier Kazior zum verdienten Ausgleich führte. Noch später setzte die Werder-Hintermannschaft jedoch aus und ermöglichte es dem Aufsteiger, sich von der Abstiegszone zu distanzieren.

Großaspach - Rot-Weiß Erfurt 1:0 (0:0)

Eine starke Phase nach Wiederanpfiff und ein verwandelter Foulelfmeter reichte der SG Sonnenhof Großaspach zu einem knappen, aber letztlich verdienten Erfolg über Tabellenschlusslicht Rot-Weiß Erfurt. Die Thüringer zeigten zwar über weite Strecken gute Ansätze, bleiben aber weiterhin am Tabellenende.

Lotte - SV Meppen 2:2 (0:1)

Meppen durfte fast bis zum Schlusspfiff auf den achten Saisonsieg hoffen, ehe ein Eigentor von Posipal dem Aufsteiger in Lotte noch einen Dreier kostete. Allerdings war das Remis für die Sportfreunde in einem insgesamt wenig berauschenden Spiel durchaus verdient. Lotte kann sich nicht von hinten absetzen, Meppen bleibt im gesicherten Mittelfeld.

Chemnitz - Würzburger Kickers 0:3 (0:0)

Die Würzburger Kickers gewannen in Chemnitz äußerst souverän mit 3:0, damit gelang nach dem 1:0-Sieg über Halle ein weiterer Befreiungsschlag. Eine beeindruckende Grunddynamik und drei fein herausgespielte Treffer sorgten dafür, dass die Kickers die Abstiegsränge vorübergehend verlassen. Der CFC bleibt derweil unten drin.

Osnabrück - VfR Aalen 4:1 (2:1)

Der VfL Osnabrück hat einen ebenso deutlichen wie verdienten Sieg gegen den VfR Aalen eingefahren. Die Niedersachsen mussten dabei sogar einen 0:1-Rückstand drehen, führten aber noch vor der Pause mit 2:1. Im zweiten Durchgang schraubten sie das Ergebnis in die Höhe. Die Lila-Weißen hatten sogar noch Pech, dass sie dreimal an Pfosten und Latte scheiterten. Aalen dagegen muss sich vorwerfen lassen, vor allem nach dem 1:0 offensiv zu wenig getan zu haben.

Halle - Preußen Münster 3:0 (2:0)

In der ersten Partie nach der Länderspielpause gewann der Hallesche FC zuhause mit 3:0 gegen Preußen Münster. Die Zuordnung der Gäste stimmte bei den Gegentoren schlichtweg nicht und so schafften es die Münsteraner nicht, die clever spielende HFC-Mannschaft zu überwältigen und den Rückstand zu verringern. Halles Heimserie geht somit weiter - nun sind es vier Siege aus fünf Spielen im heimischen Erdgas-Sportpark und drei in Serie ohne Gegentor.

Wehen WI - Hansa Rostock 0:1 (0:0)

Hansa Rostock gewann beim SV Wehen Wiesbaden in Unterzahl mit 1:0. Nach dem Platzverweis ihres Kapitäns Bischoff zeigten sich die Gäste selbstbewusster, während bei zuvor drückend überlegenen Hausherren die Struktur verloren ging. Das einzige Tor des Tages köpfte ein ehemaliger SVWW-Stürmer.

Quelle: Kicker.de



_