Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis für den MSV Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Nachrichten:



Themen:
Tagesschau
Heute-Nachrichten
Sport allgemein
Eintracht BS
VfL Wolfsburg
Bundesliga News
Bundesliga Liveticker
2. Bundesliga News
2. Liga Liveticker
3. Liga News
3. Liga Liveticker
Frauenfussball


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Datenschutz
Impressum - Kontakt


3. Liga News

Drei Tore - FCK tritt trotzdem auf der Stelle

Offensive Wucht mit vielen Torabschlüssen und -chancen, einen 0:2-Rückstand kurz vor Schluss gedreht - es hätte ein emotionaler Befreiungsschlag werden können für den 1. FC Kaiserslautern. Stattdessen kassierte der schlecht gestartete Absteiger gegen Fortuna Köln doch noch ein drittes Gegentor, erneut nach einer Unsicherheit des eigenen Keepers, und bleibt im Tabellenkeller hängen.

Vollgas-Fußball unter Drube: Sportfreunde klettern

Land in Sicht in Lotte: Die Sportfreunde feierten am Wochenende unter Neu-Trainer Nils Drube den zweiten Dreier im zweiten Spiel. Die Basis für den Erfolg: 90 Minuten Vollgas-Fußball.

Trotz Platz eins: "Werden so nicht viele Punkte holen"

Als Aufsteiger 16 Punkte nach sieben Spielen, seit Sonntag sogar die Tabellenführung: Beim KFC Uerdingen ist alles in bester Ordnung - sollte man meinen. Das 2:1 über den Halleschen FC am Samstag bescherte den Krefeldern zwar die Spitzenposition in der 3. Liga, stimmte Trainer Stefan Krämer aber alles andere als zufrieden.

K'lautern - Fortuna Köln 3:3 (2:2)

Die letzte Partie des siebten Spieltages der dritten Liga am Montagabend hatte es in sich. Kaiserslautern kämpfte sich nach einem Zwei-Tore-Rückstand gegen Fortuna Köln zurück, ging in Führung und gab diese kurz vor dem Schlusspfiff doch noch aus der Hand.

Nach Achterbahnfahrt: FCK nur 3:3 - Uerdingen an der Spitze

Kaiserslautern stand nach dem Fehlstart am 7. Spieltag schon gehörig unter Druck und musste sich am Montagabend nach einer wahren Achterbahnfahrt mit einem 3:3 gegen Fortuna Köln begnügen. Durch die Niederlage von Unterhaching hat sich hat sich Uerdingen an die Tabellenspitze gesetzt. Derweil wird die Laune bei Braunschweig nach dem ersten Saisonsieg etwas besser.

"Deutliches Signal": Braunschweig verbannt Canbaz in die U 23

Oberliga statt Liga drei: Ahmet Canbaz wurde von Eintracht Braunschweig in die U 23 strafversetzt, nachdem er "im Nachgang des Heimspiels gegen Carl Zeiss Jena ein profihaftes Verhalten vermissen" ließ.

Rekordspieler in Liga 3: Ein Duo knackt die 300
Die besten Drittliga-Torjäger: 123-mal Fink - und kein Verfolger in Sicht
Genau nach Plan: Kickers klettern weiter

Den Start in die Saison hatten die Würzburger Kickers gehörig in den Sand gesetzt. Fünf Wochen später gehört der FWK zur Spitzengruppe der Liga.

Dank Doppeltorschütze Otto: Tag der Premieren

Knapp sechs Monate, genauer gesagt 180 Tage, mussten die Anhänger von Eintracht Braunschweig auf ein Erfolgserlebnis ihrer Löwen warten. Gegen Carl Zeiss Jena gelang dem Traditionsverein am siebten Spieltag der erste Sieg der Saison, zugleich der erste Dreier seit dem 18. März - damals noch in der 2. Liga. Trainer Henrik Pedersen zeigt dabei ein glückliches Händchen.

Haching - Würzburger Kickers 0:1 (0:0)

Würzburg hat den Fehlstart mit drei Niederlagen längst korrigiert, der 1:0-Erfolg in Unterhaching war bereits der vierte Dreier in Serie für die Kickers. Insgesamt geht der Sieg für die abgezockten Gäste in Ordnung. Für Haching war es die erste Niederlage in dieser Saison, die SpVgg muss Rang eins an Uerdingen abgeben.

Lotte - FSV Zwickau 2:1 (0:0)

In letzter Minute bezwangen die Sportfreunde Lotte den FSV Zwickau durchaus verdient mit 2:1. Nach den ersten 45 Minuten, die wie in zwei Hälften aufgeteilt waren, gewann der Gastgeber die Oberhand. Aufgrund der Mehrzahl an Torchancen ging der erste Heimsieg der SFL-Saison absolut in Ordnung. Neben dem tragischen Helden Rahn avancierte Rechtsverteidiger Langlitz zum Matchwinner.

Grimaldi und die Löwen atmen auf

1860 München ist am Samstag in Rostock mit einem blauen Auge davongekommen - und das im doppelten Sinne. Zum einen retteten die Löwen beim 2:2 noch einen Punkt bei Hansa, zudem entpuppte sich die Verletzung von Torjäger Grimaldi nicht als so schwerwiegend wie zunächst befürchtet.

HFC schimpft über "Witz-Rot" - Konrad nimmt's "dankend an"

Ein umstrittener Platzverweis erhitzt die Gemüter. Der Hallesche FC schimpft nach dem 1:2 gegen Uerdingen auf Twitter über "Witz-Rot" für Braydon Manu. Selbst vom gegnerischen Trainer gibt es Zustimmung. Bemerkenswert ehrlich äußert sich Uerdingens Manuel Konrad zu der Szene, die er entscheidend beeinflusst hat.

Osnabrück - Karlsruher SC 0:1 (0:0)

Der Karlsruher SC hat dem VfL Osnabrück die erste Saison-Niederlage beigebracht. Die Badener überraschten den Gastgeber mit einer schönen Freistoßvariante - und bleiben mit dem 1:0 auswärts ungeschlagen.

Cottbus - SG Sonnenhof Großaspach 0:0 (0:0)

Die Partie zwischen Energie Cottbus und der SG Sonnenhof Großaspach endete leistungsgerecht mit einer torlosen Punkteteilung. Die größte Chance in einer über weite Strecken chancenarmen Begegnung verzeichnete der eingewechselte Stanese, der aus wenigen Metern zu zentral abschloss. Das Trostpflaster für die SGS: Sie sind seit sechs Partien ungeschlagen. Fünf Unentschieden und ein Sieg folgten bislang auf die Auftaktniederlage gegen Jena.

Aalen - Preußen Münster 4:1 (2:0)

Preußen Münster verpasste am Samstagnachmittag, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Die Münsteraner fuhren gegen starke Aalener die dritte Niederlage in Serie ein und fielen weiter in der Tabelle. Zumindest gelang der Mannschaft von Marco Antwerpen mal wieder ein Treffer. Allerdings diente dieser nach einem Bär-Doppelpack, einem Traumtor von Sessa sowie einem Abstauber von Schnellbacher lediglich der Schadensbegrenzung.

Uerdingen - Hallescher FC 2:1 (1:0)

Der KFC Uerdingen hat für mindestens eine Nacht die Tabellenführung in der 3. Liga übernommen. Beim 2:1-Sieg gegen den Halleschen FC spielte den Krefeldern ein umstrittener Platzverweis in die Karten.

Rostock - 1860 München 2:2 (0:1)

In einer unterhaltsamen Partie trennten sich Hansa Rostock und 1860 München mit 2:2. Nach einem guten Start der Rostocker gingen die Münchner in Führung, doch dann drehte Hansa mit einem Doppelpack die Partie, ehe ein Strafstoß für den Endstand sorgte.

Wehen - SV Meppen 3:0 (0:0)

Der SV Wehen Wiesbaden hat sein Heimspiel gegen Meppen souverän gewonnen. Erst nach der Einwechslung von Schäffler allerdings kam mehr Offensivpower in die zuvor wenig berauschende Partie, in der Kyereh zum Matchwinner wurde.

Quelle: Kicker.de



_