Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis Fußball Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Nachrichten:



Themen:
Tagesschau
Heute-Nachrichten
Sport allgemein
Eintracht BS
VfL Wolfsburg
Bundesliga News
Bundesliga Liveticker
2. Bundesliga News
2. Liga Liveticker
3. Liga News
3. Liga Liveticker
Frauenfussball


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Impressum - Kontakt


Eintracht BS

90.! Putaro beschert Bielefeld einen Punkt

Arminia Bielefeld hat am Freitagabend durch einen Last-Minute-Treffer eine Niederlage gegen Eintracht Braunschweig abgewendet. Die Ostwestfalen gingen früh in Führung und lagen zur Pause verdient in Front. Nach Wiederbeginn steigerten sich die Niedersachsen aber gehörig und drehten das Spiel - ehe Joker Putaro in der Schlussminute zuschlug.

Lieberknecht: "Nicht mit Wut herangehen"

Schwer zu schlagen ist Eintracht Braunschweig in dieser Saison (zwei Niederlagen), doch der Status als Remis-König der Liga (acht Unentschieden) lässt die Niedersachsen bislang auf der Stelle treten. Auch die Bilanz gegen Bielefeld, Gastgeber des BTSV am Freitagabend (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), ist ausgeglichen - zuletzt allerdings kassierten die Niedersachsen eine deftige Abfuhr, auf die eine "zielgerichtete" Reaktion erfolgen soll, wie Coach Torsten Lieberknecht wissen lässt.

Wolfsburgs "Sechs-Punkte-Spiel" - Gerüchte um Stefaniak

Der VfL Wolfsburg eilt in der Bundesliga von Unentschieden zu Unentschieden, kommt in der Tabelle aber nicht voran. Das soll sich nun ändern: Am Samstag gegen Freiburg soll und muss der erste Sieg unter Trainer Martin Schmidt eingefahren werden. Manager Olaf Rebbe nimmt die Mannschaft in die Pflicht.

"Spannend": Samson nutzt seine Chance

Auch über die Länderspielpause entspannt sich die personelle Situation bei Eintracht Braunschweig nicht: Mit Joseph Baffo, Mirko Boland, Domi Kumbela, Quirin Moll und Christoffer Nyman fallen fünf Stammspieler weiterhin aus. BTSV-Trainer Torsten Lieberknecht sieht das jedoch als Möglichkeit für andere Akteure im Kader. Einer davon ist Louis Samson, der die Chance beim Schopf packte und im defensiven Mittelfeld aktuell nicht mehr wegzudenken ist - trotz wegfallender Stabilisatoren.

7:0 für Braunschweig und ein doppelter Bouhaddouz

Ganz zufrieden kann Eintracht Braunschweig mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht sein: Die Löwen liegen nach 13 Spieltagen mit durchschnittlichen 17 Punkten im grauen Mittelfeld der Liga. Ein wenig Selbstvertrauen konnten die Niedersachsen während der Länderspielpause sammeln - und zwar am Freitag beim 7:0 gegen Landesligist Goslarer SC. Derweil fuhren auch der FC St. Pauli und Dynamo Dresden Testspielerfolge ein - jeweils knappe.

Schönfeld: "Fußballmärchen" nach langer Leidenszeit

Für Eintracht Braunschweig fühlte sich das Remis gegen Darmstadt fast wie ein Sieg an. Das lag wahrscheinlich auch ein bisschen daran, dass es ausgerechnet Patrick Schönfeld war, der das Last-Minute-Tor zum 2:2 erzielte. Louis Samson sprach nach dem emotionalen Comeback seines Mitspielers über Fußballweisheiten und -märchen.

Spieltage 17 bis 22: Fortuna gegen Club am Montag

Die DFL hat am Dienstag die Ansetzungen der Zweitligaspieltage 17 bis 22 bekanntgegeben. Am 17. Spieltag steigt das Topspiel zwischen Spitzenreiter Düsseldorf und Nürnberg am Montag. Vier Tage später läutet die Fortuna in Braunschweig den Rückrunden-Auftakt ein, zum Start ins Fußball-Jahr 2018 gastiert Union Berlin am 23. Januar beim Sensationsteam Kiel.

Entwarnung bei Sirigu: Einblutung mit Muskeleinriss

Glück im Unglück für Sandro Sirigu vom SV Darmstadt 98. Der Mittelfeldspieler hat sich bei dem rüden Foul von Eintracht Braunschweigs Julius Biadi nicht schwerwiegender verletzt und kommt um eine längerfristige Pause herum. Dies gaben die Lilien am Montag bekannt.

Sirigu zum Kernspin - Biada entschuldigt sich

Die Personalsorgen von Darmstadts Trainer Torsten Frings reißen nicht ab. Beim 2:2 in Braunschweig verlor sein Team nicht nur zwei wichtige Punkte in der Nachspielzeit, sondern auch Sandro Sirigu. Der 29-Jährige war von Julius Biada rüde gefoult worden, verließ das Stadion auf Krücken und muss an diesem Montag zur Kernspinuntersuchung.

90.+2! Joker Schönfeld rettet Braunschweig einen Punkt

Lange Zeit sah es so aus, als würde Darmstadt nach sechs sieglosen Spielen in Folge wieder einen Dreier feiern. Die Lilien drehten in Braunschweig die Partie und verteidigten in der Folge sehr diszipliniert. Aber die Löwen gaben nie auf und kamen kurz vor dem Ende durch einen Joker zum 2:2-Ausgleich. 98-Keeper Mall sah bei dieser Szene nicht gut aus.

Moll erweitert das Braunschweiger Lazarett

Es sind noch sechs Spiele bis zur Winterpause - die aber sehnt bei Eintracht Braunschweig wohl so mancher schon früher herbei. Denn: In Quirin Moll erweitert eine weitere potenzielle Stammkraft die Liste der längerfristigen Ausfälle, der Mittelfeldmann hat sich eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen.

Braunschweig vor den Wochen der Wahrheit

Eintracht Braunschweig hinkt derzeit dem eigenen Anspruch hinterher und steht im Niemandsland des Tableaus. Auch in Dresden (1:1) klappte es nicht, erstmals in dieser Saison den zweiten Dreier in Folge einzufahren - der mögliche Sprung auf Platz sechs mit Blickrichtung auf Platz drei blieb den Schützlingen von Torsten Lieberknecht so verwehrt. Und in den nächsten Wochen warten schwere Aufgaben.

Abwehr-Turm Valsvik auch offensiv auf der Höhe

Dresden trennte sich von Braunschweig mit einem 1:1. Dynamo krönte eine starke Anfangsphase mit der verdienten Führung, die gegen eine nach und nach verbesserte Eintracht auch zur Pause Bestand hatte. Der BTSV zeigte sich nach Wiederanpfiff engagiert und schlug nach einer Stunde zurück. Weil beide Teams danach eine gute Chance nicht nutzen konnten, blieb es beim Remis.

"Herwart" kracht ein: Anstoß in Dresden verschiebt sich

Die Zweitliga-Partie zwischen Dynamo Dresden und Eintracht Braunschweig muss wegen des Unwetters über Deutschland später angepfiffen werden. Aus Sicherheitsgründen sind Fans aufgefordert, zunächst nicht anzureisen.

Nächster Ausfall: Auch Nyman verletzt

Die schlechten Nachrichten wollen bei Eintracht Braunschweig in dieser Woche nicht abreißen. Nach dem Kreuzbandriss von Joseph Baffo, der mindestens ein halbes Jahr fehlen wird, hat sich jetzt auch noch Christoffer Nyman verletzt - der vierte Stammspieler der fehlt.

Kreuzband: Braunschweigs Baffo droht lange Pause

Die Befürchtungen von Eintracht Braunschweig bezüglich der Verletzung von Joseph Baffo haben sich leider bewahrheitet. Der Verteidiger hat sich beim 1:0-Sieg gegen den VfL Bochum eine Kreuzbandverletzung zugezogen, dem Schweden droht eine monatelange Pause. Deutlich früher wird Keeper Jasmin Fejzic auf den Platz zurückkehren.

Yildirims früher Treffer reicht Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat nach drei Begegnungen ohne Sieg wieder einen Dreier eingefahren. Im Heimspiel gegen den VfL Bochum lieferten die Löwen zwar keine berauschende Leistung ab, gingen aber dank eines frühen Tores als Sieger vom Feld. Die Revier-Elf war bemüht und streckenweise die bessere Mannschaft, offensiv fehlte es allerdings an Durchschlagskraft.

Nymans Versprechen: "Werden kämpfen"

Kein Sieg, kein Tor - das ist die Bilanz von Eintracht Braunschweig aus den letzten beiden Partien. Die Löwen machen eine Durststrecke durch und hoffen, den Knoten am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) im Heimspiel gegen den VfL Bochum lösen zu können. Dabei kann BTSV-Trainer Torsten Lieberknecht wieder auf seine beiden Top-Scorer zurückgreifen.

Reichel: "Für unsere Ansprüche zu wenig"

Mit bereits sechs Unentschieden ist Eintracht Braunschweig der Remis-König in der 2. Liga. Auch beim jüngsten 0:0 in Duisburg teilten die Löwen die Punkte. Somit wartet der BTSV seit drei Spielen auf einen Sieg (0/1/2) und landete in den letzten acht Partien nur einen einzigen Dreier (1/5/2). Zu wenig für das Anspruchsdenken beim BTSV.

Müder Kick und keine Tore in Duisburg

Der MSV Duisburg und Eintracht Braunschweig trennten sich nach einer mäßig unterhaltsamen Partie mit 0:0. Waren beide Mannschaften in der ersten Hälfte noch ausschließlich auf defensive Stabilität aus, wurde nach dem Seitenwechsel auch ein wenig Fußball gespielt - nach Großchancen wurde jedoch vergeblich gefahndet. Der Punkt dürfte beide Teams nicht wirklich zufriedenstellen, wenngleich beide immerhin mal wieder die Null hielten.

Quelle: Kicker.de



_