Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis Fußball Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Nachrichten:



Themen:
Tagesschau
Heute-Nachrichten
Sport allgemein
Eintracht BS
VfL Wolfsburg
Bundesliga News
Bundesliga Liveticker
2. Bundesliga News
2. Liga Liveticker
3. Liga News
3. Liga Liveticker
Frauenfussball


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Impressum - Kontakt


Eintracht BS

Komplexe Verletzung: Biada fällt aus

Bittere Diagnose für Eintracht Braunschweigs Offensivspieler Julius Biada: Der 25-Jährige erlitt eine komplexe Bänderverletzung im linken Sprunggelenk sowie eine Innenbandzerrung im linken Knie und wird nach Vereinsangaben rund zwei Monate ausfallen.

Lieberknechts Erkenntnisse nach der Testpleite

Eintracht Braunschweig kassierte während des Trainingslagers in Spanien am Samstag im Testspiel gegen den niederländischen Zweitligisten NEC Nijmegen eine empfindliche 0:4-Pleite. Torsten Lieberknecht nahm immerhin eine wichtige Erkenntnis mit aus dem Spiel und für Neuzugang Georg Teigl war es sein erster Auftritt im neuen Trikot.

Teigl und Tingager verstärken Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat noch vor der Abreise ins Wintertrainingslager auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Niedersachsen sicherten sich per Ausleihe die Dienste von Georg Teigl vom FC Augsburg und verpflichteten zudem Innenverteidiger Frederik Tingager vom dänischen Erstligisten Odense BK.

Lieberknecht hofft auf zwei Comebacks

Auch Eintracht Braunschweig will auf dem Transfermarkt aktiv werden: Zwei oder drei Verstärkungen sollen es werden, so der Plan. Einer hat schon mal Platz im Kader gemacht: Eigengewächs Philipp Tietz, das seit der Jugend bei der Eintracht aktiv war, wechselt mit sofortiger Wirkung zu Drittligist SC Paderborn. Währenddessen hofft Trainer Torsten Lieberknecht auch auf Zuwächse seines Kaders durch einige Comebacks.

Neue Offensiv-Option: Paderborn holt Tietz

Die stärkste Offensive der 3. Liga hat ein neues Mitglied. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, verpflichtet der SC Paderborn in Philipp Tietz von Eintracht Braunschweig einen weiteren Stürmer. Der 20-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2020 und wird ab 1. Januar im Kader des SCP stehen.

Braunschweigs Wunschzettel

Grund zum Feiern hatte Eintracht Braunschweig in seinem 600. Zweitliga-Spiel nicht: Beim Jubiläum kassierten die Löwen eine 0:1-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf und rutschten zur Winterpause auf Rang 14 ab. In dieser will der BTSV auf dem Transfermarkt tätig werden und hofft zudem auf die Rückkehr gestandener Spieler.

Lovren krönt einen blitzsauberen Konter

Fortuna Düsseldorf beendete zum Rückrunden-Auftakt bei Eintracht Braunschweig seine Negativserie von sechs Liga-Spielen ohne eigenen Sieg und gewann bei den Niedersachsen mit 1:0. Friedhelm Funkel hatte bei seiner Aufstellung ein glückliches Händchen bewiesen: Matchwinner Davor Lovren hatte als "Zeitarbeiter" einen kurzen, aber effektiven und obendrein noch sehenswerten Arbeitstag.

Zweitligaspieltage terminiert: Frankenderby am Samstag

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Freitag die Spieltage 23 bis 27 der 2. Liga terminiert. Wegen des internationalen Spielplans wird es weder am 23. noch am 24. Spieltag eine Partie am Montag geben. Am 25. Spieltag steigt das Frankederby zwischen Nürnberg und Fürth am Samstag, am 26. Spieltag kommt es zum Duell der Bundesliga-Absteiger Darmstadt und Ingolstadt.

Wer geht hoch? Jetzt die 2. Liga durchrechnen!

In der 2. Liga hat sich Holstein Kiel sensationell zum Herbstmeister gekürt, hinter dem Aufsteiger lauern Nürnberg und Düsseldorf. Kaiserslautern geht als Letzter in die Rückrunde. Wer macht am Ende das Rennen um den Aufstieg? Und wer muss den Gang in die Drittklassigkeit antreten? Rechnen Sie es durch - im kicker-Tabellenrechner jetzt den Saisonstart 2017/18 simulieren.

Bundesliga- und Zweitligaklubs erhöhen Anzahl der Fanbeauftragten

Die Klubs der ersten beide Ligen werden ihre Investitionen in die Fanarbeit erhöhen. Diesen Beschluss wurde bei der DFL-Mitgliederversammlung beschlossen.

Lieberknecht will Teigl

Eintracht Braunschweig hat seine Rolle im Abstiegskampf der 2. Bundesliga angenommen und ist stabiler geworden. In Ingolstadt und gegen Kiel stand hinten jeweils die Null. Dennoch will Trainer Torsten Lieberknecht im Winter von außen Qualität hinzuführen - und legt sein Augenmerk dabei auf einen Österreicher.

Wieder kein Sieg - torlose Kieler in Braunschweig

Holstein Kiel hat auch das vierte Spiel in Folge nicht gewonnen. Bei Eintracht Braunschweig fuhren die Störche durch ein torloses Remis einen Zähler ein, der ihnen vorerst nicht zum Gewinn der Herbstmeisterschaft langt. Zwar schwangen sich die Norddeutschen in der Schlussphase der Partie auf und verbuchten gute Chancen, doch die Eintracht verteidigte leidenschaftlich und verdiente sich den einen Punkt.

Lieberknecht: "Wir haben keine Angst vor Kiel"

Eintracht Braunschweig bekommt es zum Hinrunden-Abschluss am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) mit Spitzenreiter Holstein Kiel zu tun. "Der Anreiz ist natürlich groß, diesen zu schlagen", sagt BTSV-Trainer Torsten Lieberknecht, der auf seinen gesperrten Kapitän Ken Reichel (5. Gelbe) verzichten muss. Richten soll es einmal mehr Suleiman Abdullahi, der eine Tor-Serie am Laufen hat.

Eintracht Braunschweig bestätigt Präsidium

Eintracht Braunschweig hat am Dienstagabend seine Jahreshauptversammlung abgehalten und dabei für die vergangene Spielzeit 2016/17 einen Gewinn von 173.289 Euro verkündet. Außerdem wurde das Präsidium für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

Zuck legt den Fluch ab - Sonderlob für ein Duo

Es sah lange nicht so aus, als könne Eintracht Braunschweig den Lauf der Ingolstädter (zuletzt acht Pflichtspiele ungeschlagen) beenden und alle drei Punkte mit nach Hause nehmen. Aber die Löwen verteidigten geschickt und schlugen zweimal eiskalt zu. Bei Artist Hendrick Zuck platzte endlich der Knoten. Matchwinner an diesem Tag war allerdings Suleiman Abdullahi, der sich nach der Partie ein Sonderlob von Trainer Torsten Lieberknecht verdient hatte.

Abdullahi und Zuck beenden Ingolstadts Serie

Acht Pflichtspiele in Folge war der FC Ingolstadt ungeschlagen, diese Serie fand am Montag gegen Braunschweig ein Ende. Zwar waren die Schanzer die aktivere Mannschaft und hatten auch ein Großteil der Abschlüsse, aber die Löwen schlugen nach der Pause zweimal eiskalt zu.

"Sehr bitter": Nyman verletzt sich erneut

"In Ingolstadt erwartet uns eine große Herausforderung", erklärte Torsten Lieberknecht am Sonntag. Auf Christoffer Nyman muss der Braunschweiger Trainer bei dieser heiklen Aufgabe am Montagabend zum Abschluss des 16. Spieltages in der 2. Bundesliga aber weiter verzichten. Der Stürmer hat sich erneut verletzt.

Reichel: "Der Platz war eine Vollkatastrophe"

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht haderte nach dem 2:3 gegen Nürnberg mit dem fehlenden Glück, Kapitän Ken Reichel auch mit dem Rasen. "Zwangsläufig", stellte Jan Hochscheidt fest, "geht der Blick nun nach unten."

Ishak dreht das Spiel - Club klettert auf Platz drei

Dank eines 3:2-Erfolgs in Braunschweig kletterte der 1. FC Nürnberg in der Tabelle auf Platz drei. Die Franken zeigten in Niedersachsen gegen die kampfstarke Eintracht die bessere Spielanlage und kamen am Ende dank Doppeltorschütze Ishak noch zum Erfolg.

Dennis Schröder sponsort Eintracht Braunschweig

Der gebürtige Braunschweiger Dennis Schröder, der vor seinem Wechsel in die NBA von 2009 bis 2013 bei den Basketball Löwen Braunschweig spielte, hat sich mit Eintracht Braunschweig darauf geeinigt, seine Modemarke in Zukunft auf der Kluft des Fußball-Zweitligisten zu präsentieren.

Quelle: Kicker.de



_