Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis Fußball Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Nachrichten:



Themen:
Tagesschau
Heute-Nachrichten
Sport allgemein
Eintracht BS
VfL Wolfsburg
Bundesliga News
Bundesliga Liveticker
2. Bundesliga News
2. Liga Liveticker
3. Liga News
3. Liga Liveticker
Frauenfussball


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Impressum - Kontakt


Frauenfussball

"Respektlos" - Goeßling kritisiert Jones scharf

Bei der Frauen-Nationalmannschaft herrscht derzeit dicke Luft. Vor dem Länderspiel am 24. November gegen Frankreich sorgt jetzt auch noch Lena Goeßling für Diskussionen. Die 31-Jährige beschwert sich heftig über ihre Nichtberücksichtigung und erwägt sogar einen Rücktritt.

Pflicht erfüllt: Wolfsburg erreicht das Viertelfinale

Beim Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel in Florenz hat der VfL Wolfsburg bereits den Grundstein für das Viertelfinale gelegt, im Rückspiel am Mittwochabend ließ es der Frauen-Bundesligist entsprechend gemächlicher angehen. Ein 3:3 reichte den Wolfsburgerinnen aber letztlich locker, um in die nächste Runde weiterzuziehen.

Jones holt Schmidt zurück - Auch Marozsan dabei

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft geht mit zwei Neulingen, der wiedergenesenen Spielführerin Dzsenifer Marozsan und Rückkehrerin Bianca Schmidt in das letzte Länderspiel des Jahres. Bundestrainerin Steffi Jones berief am Dienstag nach zweijähriger Abstinenz die 27 Jahre alte Defensivspielerin von Turbine Potsdam in das 24 Spielerinnen umfassende Aufgebot für die Partie am 24. November in Bielefeld (17.58 Uhr) gegen Frankreich.

Bayern nur remis - Freiburg bleibt Tabellenführer

Der FC Bayern hat am 8. Spieltag der Frauen-Bundesliga den Sprung an die Spitze verpasst. Die Münchnerinnen kamen nicht über ein 2:2 in Potsdam hinaus. Damit bleibt der SC Freiburg Tabellenführer, obwohl die Breisgauerinnen im badischen Derby beim SC Sand nur einen Zähler holten.

Studentin nominiert: Streit um Weltfußballerinnen-Wahl

Dass es eine 18-jährige Studentin auf Platz drei bei der Weltfußballerinnen-Wahl schaffte, bringt US-Nationalspielerin Megan Rapinoe auf die Palme. Die FIFA ist sich keiner Schuld bewusst - dabei sind wohl ihre Wahlkriterien dafür verantwortlich.

Jones nimmt alle in die Verantwortung - auch sich selbst

Die deutschen Frauen mussten am vergangenen Freitag in der WM-Qualifikation die erste Niederlage nach 26 Siegen in Serie einstecken. Das 2:3 gegen Island war ein Tiefpunkt anstelle des angestrebten Neubeginns unter Bundestrainerin Steffi Jones. Nun muss gegen Färöer ein deutlicher Sieg her, um die Chance auf den Gruppensieg zu verbessern und die damit verbundene Qualifikation zur WM-Endrunde zu schaffen.

Streit ums Geld: Dänemark sagt WM-Quali-Spiel ab

Wegen des Streits um mehr finanzielle Unterstützung ist das WM-Qualifikationsspiel der dänischen Frauenfußball-Nationalmannschaft in Schweden abgesagt worden. Auch ein weiteres Quali-Spiel gegen Kroatien ist in Gefahr. Der dänische Verband spricht von einem "historisch schlechten Tag" und sieht nun Sanktionen der FIFA auf sich zu kommen.

Die nächsten Absagen: Demann und Faißt fehlen

Am Freitag (16 Uhr) und am kommenden Dienstag stehen für die Frauen-Nationalmannschaft die nächsten beiden WM-Qualifikationsspiele. Bundestrainerin Steffi Jones musste am Montag die nächsten Absagen hinnehmen. Kristin Demann und Verena Faißt stehen nicht zur Verfügung.

Wolfsburg in der Champions League nach Florenz

Dem 12:2-Schützenfest über Atletico Madrid in der Champions League folgte für die Spielerinnen des VfL Wolfsburg mit dem 2:2 gegen Potsdam der erste Punktverlust in der aktuellen Bundesliga-Saison. Zumindest kurzzeitig ging der Blick am Montag aber wieder Richtung Königsklasse: Die Auslosung des Achtelfinals stand auf dem Programm.

Kemme stoppt Wolfsburg

Erste Gegentore, erster Punktverlust: Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg hat am fünften Spieltag den fünften Sieg in der Frauen-Bundesliga verpasst. Der SC Freiburg und Bayern München rücken in der Tabelle näher.

Wörle bedient: "Das ist echt zum Kaputtlachen"

Nur ein Tor hatte dem FC Bayern am Ende gefehlt, um im Sechzehntelfinale der Champions League gegen den FC Chelsea weiterzukommen. So stand trotz eines 2:1-Erfolgs das Aus (0:1 im Hinspiel), das sich der FCB aber nicht alleine zuzuschreiben hatte: "Drei ganz klare Fehlentscheidungen" in Hin- und Rückspiel brachten Trainer Thomas Wörle auf die Palme.

Bayerns Drama gegen Chelsea - Wahnsinnige Wölfinnen

Das Tor zum Achtelfinale der Champions League war durch das klare 3:0 bei Atletico Madrid bereits weit aufgestoßen, die Frauen des VfL Wolfsburg mussten zuhause nur noch hindurchgehen - und taten das in eindrucksvoller Art und Weise. Popp, Harder & Co. legten in fulminanten ersten 45 Minuten ein 8:1 vor, das der VfL nach Wiederbeginn vergoldete: Am Ende hieß es 12:2 - wohlgemerkt in einem Champions-League-Spiel. In diesem Wettbewerb wird der FC Bayern in der aktuellen Saison nicht mehr auftreten, am Abend gab es ein dramatisches Aus gegen den FC Chelsea.

DFB-Frauen siegen dank Bartonovas Eigentor

Am Dienstag stand für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft das nächste WM-Qualifikationsspiel auf dem Programm. Nach dem klaren 6:0 zum Auftakt gegen Slowenien tat sich die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones gegen Tschechien wesentlich schwerer. Die DFB-Frauen erspielten sich kaum zwingende Chancen und gewannen am Ende dank eines Eigentores mit 1:0.

Laudehr: "Ich musste erstmal wieder reinkommen"

Müde sah sie aus, abgekämpft und kaputt. Als Simone Laudehr nach dem 6:0-Sieg im WM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien die Mixed Zone des Audi-Sportparks in Ingolstadt betrat, sah man ihr die Anstrengungen ihres Nationalmannschafts-Comeback an. Trotzdem war die Mittelfeldspielerin von Bayern München bester Laune. Schließlich war die Pause im DFB-Trikot lang gewesen.

Neustart gelungen: DFB-Frauen fertigen Slowenien ab

Der deutschen Frauen-Nationalmannschaft ist der Neustart nach der verpatzten Europameisterschaft gelungen. Die Elf von Bundestrainerin Steffi Jones schoss sich am Samstag zum Auftakt der WM-Qualifikation den Frust von der Seele, zeigte vor allem in den ersten 45 Minuten eine beherzte Leistung und gewann gegen Slowenien deutlich mit 6:0.

Besser spät als nie: Wolfsburger Frauen feiern Titel

Mit rund drei Monaten Verspätung haben die Double-Siegerinnen des VfL Wolfsburg am Samstagabend ihre Erfolge der Vorsaison gefeiert. Unter dem Jubel hunderter Fußballfans ließ sich das Team auf der Bühne vor dem Wolfsburger Rathaus im Rahmen des Tags des Niedersachsen für ihre Titel würdigen.

Vierkampf an der Spitze - mit Favorit Wolfsburg

Am Samstag startet die neue Saison der Frauen-Bundesliga. Als Topfavorit für den Titel geht Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg ins Rennen. Allerdings ist die Spitze enger zusammengerückt, einige Teams haben das Potenzial, ganz oben zu landen. Bei der Zielsetzung hielten sich die Vereine allerdings vornehm zurück - was vielleicht auch an der vergangenen Europameisterschaft liegt.

Nach Umbruch: Frankfurts "gute Mischung"

Wie schon im vergangenen Jahr startet der 1. FFC Frankfurt mit einem großen Umbruch in die neue Saison. Auch die Ziele bleiben vor dem ersten Spiel am Sonntag (3.) zu Hause gegen den 1. FC Köln (11 Uhr) bescheiden.

Effizienz und Strenge: Jones kündigt Veränderungen an

Nach dem frühen EM-Aus hat Bundestrainerin Steffi Jones Fehler eingeräumt. Es wird Veränderungen im Kader und bei der Mannschaftsführung geben. DFB-Chef Reinhard Grindel ist zuversichtlich, dass es künftig besser laufen wird.

Pokalauslosung: FFC Frankfurt trifft auf Leverkusen

Die zweite Runde des DFB-Pokals der Frauen ist ausgelost. Für Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg zog Welt- und Europameisterin Annike Krahn eine Reise in die Hauptstadt: Der Titelverteidiger reist zu Union Berlin.

Quelle: Kicker. de



_