Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis für den MSV Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Nachrichten:



Themen:
Tagesschau
Heute-Nachrichten
Sport allgemein
Eintracht BS
VfL Wolfsburg
Bundesliga News
Bundesliga Liveticker
2. Bundesliga News
2. Liga Liveticker
3. Liga News
3. Liga Liveticker
Frauenfussball


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Datenschutz
Impressum - Kontakt


Frauenfussball

Hrubesch: "Meine Ehe stand nie auf dem Spiel"

Mit dem torlosen Unentschieden seiner DFB-Frauen gegen die spanische Auswahl endete für Horst Hrubesch ein langes Kapitel seines Lebens - nach über 30 Jahren an der Seitenlinie macht der 67-Jährige endgültig Schluss mit dem Trainerdasein. Sein liebstes Hobby verlässt das Unikat ohne Wehmut - im Gegenteil, der gebürtige Westfale freut sich auf seine selbstbestimmte Fußballrente.

Hrubesch-Serie reißt beim Abschied

Zum Abschluss der achtmonatigen Amtszeit von Interimscoach Hrubesch musste sich die deutsche Frauen-Nationalmannschaft mit einem torlosen Unentschieden begnügen. Gegen stark aufspielende Spanierinnen durfte sich das Hrubesch-Team bei seiner exzellent aufgelegten Torhüterin Frohms bedanken, dass es im letzten Spiel unter dem 67-Jährigen nicht die erste Niederlage nach zuvor sieben Siegen in Serie hinnehmen musste.

Hrubesch: "Wenn ich 60 wäre, würde ich weitermachen"

Sieben Spiele, sieben Siege. Die Bilanz von Horst Hrubesch als (Interims-)Bundestrainer ist bislang makellos. Und das soll sie auch bleiben. Am Dienstag (16 Uhr) steht der 67-Jährige im Testspiel gegen Spanien in Erfurt zum letzten Mal an der Seitenlinie. Danach übernimmt Martina Voss-Tecklenburg das Bundestraineramt und am Jahresende geht Hrubesch in Rente. Vor seinem Ruhestand spricht der Ex-Profi über...

Siebter Streich! DFB-Frauen bauen Hrubesch-Serie aus

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft setzte die Sieges-Serie unter Trainer Horst Hrubesch eindrucksvoll fort. Im Testspiel gegen Italien gab es auch ohne einige etablierte Spielerinnen am Samstag in Osnabrück einen auch in der Höhe verdienten 5:2-Erfolg.

Nach Schult fehlt auch Demann

Die deutsche Frauen-Nationalelf muss ihre kommenden beiden Länderspiele ohne Torhüterin Almuth Schult und Abwehrspielerin Kristin Demann bestreiten.

Hattrick Petermann: Potsdam überrollt Gladbach

Turbine Potsdam hat sich den dritten Platz von der TSG Hoffenheim zurückgeholt. Nach dem 3:0 der Kraichgauerinnen bei Bayer Leverkusen tags zuvor gewann Turbine bei Schlusslicht Borussia Mönchengladbach am Sonntagvormittag klar mit 7:0. Klassenprimus Wolfsburg fing sich im achten Saisonspiel das erste Gegentor ein, gewann aber 2:1 in Duisburg. Verfolger Bayern München kam dagegen nur zu einem 1:1 gegen den SC Sand.

Bayern und Coach Wörle trennen sich am Saisonende

Bayern München trennt sich im kommenden Sommer von Trainer Thomas Wörle (36), das teilte der Klub am Mittwoch mit. Der bis zum 30. Juni 2019 laufende Vertrag wird also nicht verlängert.

Fischer verlässt Wolfsburg nach Saisonende

Familiäre Gründe geben den Ausschlag: Nilla Fischer verlässt den VfL Wolfsburg nach Ende dieser Saison. Die Kapitänin kehrt in ihre schwedische Heimat zurück.

Weltrangliste: DFB-Frauen weiter auf Platz zwei

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat in der FIFA-Weltrangliste den Rückstand auf Weltmeister USA leicht verkürzt. Auf dem dritten Platz gibt es eine Wachablösung.

VfL und FCB: Achtelfinal-Einzug ohne Stolpersteine

Die Frauen des VfL Wolfsburg und des FC Bayern München haben den Einzug ins Achtelfinale der Champions League ohne Probleme perfekt machen. Der VfL hat nach einem 1:0 im Hinspiel Thor/KA aus Island mit 2:0 besiegt, die Münchnerinnen ließen einen 4:0-Heimsieg gegen Subotica auf den 7:0-Kantersieg aus dem Hinspiel folgen.

Hrubesch holt Peter und Petermann zurück

Nach der erfolgreichen WM-Qualifikation für die Titelkämpfe in Frankreich 2019 startet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft jetzt schon "die Vorbereitung auf die WM", wie Horst Hrubesch unterstreicht. Den Auftakt markiert der Test am 6. Oktober mit dem Spiel in Essen gegen Österreich. Der Bundestrainer hat am Dienstag den Kader nominiert.

Champions League: Wolfsburg nach Island, Bayern zu Subotica

Der VfL Wolfsburg und der FC Bayern schauten heute nach Nyon: Am Hauptsitz der UEFA war für 14 Uhr die Auslosung der ersten K.-o.-Runde der neuen Saison in der Champions League der Frauen angesetzt. Dem VfL wurde dabei Thor/KA aus Island zugelost, der FC Bayern zog das Los Subotica (Serbien).

Frauen-Länderspiele in Essen, Osnabrück und Erfurt geplant

Die letzten Heimspiele des Kalenderjahres 2018 wird die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft im Oktober in Essen und im November in Osnabrück und Erfurt bestreiten. Das gab der DFB am Freitag nach einer Präsidiumssitzung in Frankfurt am Main bekannt. Diese Planungen stehen allerdings unter dem Vorbehalt der direkten Qualifikation des Olympiasiegers für die Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich, die noch längst nicht in trockenen Tüchern ist.

Lungenembolie: Marozsan fehlt auf unbestimmte Zeit

Dzsenifer Marozsan vom Champions-League-Sieger Olympique Lyon fällt aufgrund einer Lungenembolie auf unbestimmte Zeit aus. Das teilten die Nationalspielerin selbst sowie der Verein am Mittwoch mit. Nähere Details zur Erkrankung sind bislang nicht bekannt.

Lingor zog die 18 Partien der 1. Pokalrunde

Die 18 Partien der 1. Runde im DFB-Pokal der Frauen stehen fest. Am Donnerstag zog Ex-Nationalspielerin Renate Lingor die Lose. Insgesamt 50 Vereine nehmen 2018/19 an dem Wettbewerb teil, die zwölf Erstligisten der Vorsaison und die beiden Aufsteiger haben in der 1. Runde Freilose. Die 36 weiteren Teams wurden im Vorfeld der Auslosung in die Gruppen Nord und Süd eingeteilt. Gespielt werden die Begegnungen der 1. Runde am 11. und 12. August.

Werder angelt sich zwei Sturm-Talente

Der SV Werder Bremen hat zwei junge Stürmerinnen verpflichtet. Samantha Steuerwald kommt vom VfL Wolfsburg II, Selina Cerci von der Reserve des FC Bayern München.

Meinert benennt Kader für U-20-WM

Am 6. August startet die deutsche Auswahl der U20-Juniorinnen mit dem Spiel gegen Nigeria in die Weltmeisterschaft in Frankreich - vier Wochen vorher hat DFB-Trainerin Maren Meinert am Montag den 21-köpfigen Kader für das Turnier bekanntgegeben.

Tabea Kemme wechselt zu Arsenal

Olympiasiegerin Tabea Kemme (26) verlässt nach zwölf Jahren Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam und wechselt zum englischen Rekordmeister FC Arsenal.

Titelverteidiger Wolfsburg startet gegen Frankfurt

Titelverteidiger VfL Wolfsburg eröffnet die Saison der Frauenfußball-Bundesliga mit einem Heimspiel gegen den siebenmaligen Champion 1. FFC Frankfurt. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch bekannt.

Olympiasiegerin Henning beendet Karriere

Josephine Henning, 2016 mit der deutschen Nationalmannschaft der Frauen Olympiasiegerin in Rio de Janeiro, hat ihre Karriere beendet. Die 28-Jährige teilte dies am Dienstag via Instagram mit.

Quelle: Kicker. de



_