Startseite Unser Verein Unser Dorf Berichte Fussballsparte Förderkreis für den MSV Gymnastiksparte Bildergalerie Nachrichten

Nachrichten:



Themen:
Tagesschau
Heute-Nachrichten
Sport allgemein
Eintracht BS
VfL Wolfsburg
Bundesliga News
Bundesliga Liveticker
2. Bundesliga News
2. Liga Liveticker
3. Liga News
3. Liga Liveticker
Frauenfussball


Allgemein:
Besucherstatistik
Meinkot Klopapier TV
Downloads
Müllabfuhrkalender
Sitemap
Datenschutz
Impressum - Kontakt


VfL Wolfsburg

Williams Wandel in Wolfsburg

In seinem ersten Jahr in Wolfsburg ging er im Chaos rund um den VfL mit unter, nun blüht der Brasilianer William regelrecht auf. Bruno Labbadia bezeichnete den Rechtsverteidiger "mit dem Schalk im Nacken" bereits als seinen "kleinen Vogel" abseits des Platzes. Auf dem Rasen ist der 23-Jährige aktuell nicht wegzudenken aus der Mannschaft - trotz seines schweren Fehlers am Wochenende gegen Hertha (2:2).

Guilavogui plant schnelles Comeback

Seine Verletzung am 1. Spieltag gegen Schalke (2:1) war ein Schock für den VfL Wolfsburg. Josuha Guilavogui zog sich einen Riss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie zu. Jedoch: Der Franzose und die VfL-Ärzte entschieden sich für eine konservative Behandlung, die dazu führt, dass der Mittelfeldmann schon bald wieder auf dem Rasen stehen will. Seinen Rückschlag hat der 27-Jährige mit einer bemerkenswerten Einstellung aufgenommen.

Itter über Spielerberater: "Ganz schön dreist"

Die Beraterbranche hat im Fußballgeschäft nicht den besten Ruf. In der kicker-Serie "Jugendsünden - die Probleme im deutschen Nachwuchs-Fußball" gibt Gian-Luca Itter (VfL Wolfsburg) Einblicke, wie junge Spieler über soziale Medien von vermeintlichen Beratern geködert werden.

Schmadtke: "Die werden gerade böse bestraft"

Es war das Spitzenspiel des 2. Spieltags, der VfL Wolfsburg als Tabellenzweiter empfing Hertha BSC, den Dritten. Das "ICE-Duell", nur eine einstündige Bahnfahrt trennt die beiden Städte voneinander. Jedoch: Nur 25.090 Fans sahen sich das Aufeinandertreffen der beiden Top-Starter an - 5000 Plätze blieben leer. Das, so der Wunsch von VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke und -Trainer Bruno Labbadia, soll sich ändern.

Mallis hilfreiche Wissenslücke

Keine Sache für schwache Nerven: Vor dem Hertha-Spiel (2:2) war Yunus Malli in dieser Bundesligasaison noch ohne Einsatzminute, gegen Berlin nun wurde der Deutsch-Türke kurz vor Schluss eingewechselt - und schlüpfte beim Strafstoß zum 1:1 direkt in die Hauptrolle. Erst setzte er sich gegen Teamkollege Daniel Ginczek durch, dann gegen Hertha-Keeper Rune Jarstein - und schließlich half auch eine Wissenslücke.

Weiter geht's: Rechnen Sie die Bundesliga durch!

Nach der Länderspielpause startete die Bundesliga-Saison wieder durch. Der FC Bayern München gab sich dabei gegen Leverkusen keine Blöße und siegte 3:1. Wer bleibt dem Meister auf den Fersen? Und kommen die Teams, die schlecht gestartet sind, so langsam mal in die Gänge? Rechnen Sie die weiteren Spieltage durch - oder gleich die ganze Spielzeit.

Labbadias Jokerglück und Dardais Schiedsrichterschein

Der VfL Wolfsburg und Hertha BSC bleiben auch nach dem dritten Spieltag der Saison 2018/19 ungeschlagen. Beim 2:2 am Samstagnachmittag boten beide Mannschaften lange Zeit eine vor allem kämpferisch und taktisch ansprechende Leistung. Erst die Schlussphase sorgte mit drei späten Treffern für Glücksgefühle, aber auch Ärger.

Dilrosun eröffnet - Mehmedi sorgt für Punkteteilung

Der VfL Wolfsburg und Hertha BSC trennten sich nach einem erst in der Schlussphase äußerst unterhaltsamen Aufeinandertreffen insgesamt leistungsgerecht mit 2:2.

Heldt: "Schwachsinn! Blödsinn! Keine Ahnung!"

Die zunehmende Kommerzialisierung im Fußball erregt nicht nur die Fans. Auch die Verantwortlichen bei Hannover 96 fanden am Freitag klare Worte. "Völlig realitätsfremd", findet Manager Horst Heldt die jüngsten Entwicklungen rund um Nations bzw. Europa League. Stuttgarts Coach Tayfun Korkut sieht es anders und in der Diskussion vor allem Stoff für den Stammtisch.

Spitzenspiel der Überraschungsteams : Wolfsburg empfängt Hertha

Damit hätte man vor der Saison sicherlich nicht gerechnet, Hertha BSC und der VfL Wolfsburg haben einen echten Traumstart auf den Rasen gelegt. Zwei Spiele, zwei Siege - jetzt kommt es zum direkten Duell, tabellarisch ein Spitzenspiel. Wer kann diese Momentaufnahme länger genießen?

Neuer vor Rekord-Jubiläum - Gomez besser als Freiburg
Younes: "Ich habe den falschen Menschen vertraut"

Verweigerte Einwechslung, angeblicher Vorvertrag, schwere Verletzung: Amin Younes hat in den letzten Monaten mächtig Schlagzeilen gemacht - bei Ajax Amsterdam, dem VfL Wolfsburg und der SSC Neapel. Im Interview sagt der deutsche Nationalspieler: "Ich habe den falschen Menschen vertraut."

Spruch des Jahres 2018: Das sind die elf Kandidaten
Was Schalke am 3. Spieltag Hoffnung macht - und dem BVB nicht

Den Start hat der FC Schalke verpatzt, in Gladbach wird es aber besser laufen - zumindest nach dem Gesetz der Serie. Deswegen muss sich der BVB gegen Frankfurt auf was gefasst machen.

Ginczek: Wir wollen zur Heimmacht werden

Glänzende Aussichten für den VfL Wolfsburg: Mit zwei Siegen ist die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia in die Saison gestartet und hat nun zwei Heimspiele vor der Brust. Am Samstag kommt Hertha, anschließend der SC Freiburg. Eine perfekte Gelegenheit, die in den vergangenen Jahren leicht einnehmbare Volkswagen-Arena wieder zu einer Festung zu machen.

DFL vor großer Strukturreform

Die persönliche Erklärung von Reinhard Rauball, im August 2019 nach dann zwölf Jahren als Präsident der DFL nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zu kandidieren, kam für die Mitglieder des DFL-Präsidiums auf deren Sitzung am Montag in Frankfurt am Main nicht überraschend. Bis zu seinem Abschied in elf Monaten will der 71 Jahre alte Jurist die größte Strukturreform seit Gründung der DFL am 19. Dezember 2000 vollzogen haben.

Das Mitglieder-Ranking der Bundesliga - und wo der HSV stünde
DFL-Präsident Rauball stellt sich 2019 nicht zur Wiederwahl

Nach dann zwölf Jahren als DFL-Präsident steht Dr. Reinhard Rauball ab August 2019 nicht mehr für ein Amt beim Ligaverband zur Verfügung. Das erklärte der 71-Jährige nach der DFL-Präsidiumssitzung in Frankfurt/Main am Montag.

Für Video-Assistent und Co.: Vereine zahlen 19 Millionen

Knapp 19 Millionen Euro werden den 36 Profiklubs in dieser Saison für Schiedsrichterkosten, Torlinientechnologie und Video-Assistent in Rechnung gestellt. Die DFL hat den Vereinen die Kostenrechnung detailliert aufgeschlüsselt und die Zahlen übermittelt.

Labbadias Klartext: "Wir werden nur noch dahingetrieben"

Der Start in die Bundesligasaison hätte für Wolfsburg kaum besser laufen können. Im großen kicker-Interview (Montagsausgabe) spricht VfL-Trainer Bruno Labbadia über die intensive Vorbereitung, seinen Kader, das bevorstehende Spitzenspiel gegen Hertha. Und er kritisiert den Umgang mit den Trainern.

Quelle: Kicker.de



_